September 2018

für Menschlichkeit und Toleranz

wir sind #dafür seit September 2018

für Weltoffenheit, Freiheit, Menschlichkeit und Toleranz – gegen die Ausgrenzung von Menschen wegen ihrer Herkunft, ihrer Lebensformen, ihrer körperlichen Einschränkungen oder ihrer politischen Haltung

Marion Kramer-Hellermann

Ich mache mit, weil mich verächtliche Sprache, das aggressive Denken und Handeln beschämt, ängstigt und wütend macht. Und leider findet sich dies nicht allein bei rechtspopulistischen Gruppierungen, sondern auch in der Politik. Das Grundgesetz fordert die Achtung der Würde des Menschen. Wir alle können nur gewinnen durch Toleranz, Menschlichkeit, Gerechtigkeit, gegenseitige Hilfe und Vielfalt. Wenn wir uns nicht mehr für diese Werte einsetzen, werden alle verlieren.

aus Tübingen

Sandra Ebert

Ich mache mit, weil ich mich für ein offenes und vorurteilsfreies Miteinander einsetze. Menschlichkeit, Toleranz, Zivilcourage, gegenseitiger Respekt und die Einhaltung der Menschenrechte sind unabdingbare Voraussetzungen für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft.

Rechtsanwältin aus Reutlingen

Marlis Wahl-Reichert

Ich mache mit, weil ich bis jetzt ein Leben in Freiheit und Frieden führen konnte. Das wünsche ich mir auch für unsere Kinder. Als Christin fühle ich mich von Gott unbedingt angenommen, daraus resultiert ein Leben in Verantwortung für eine Gesellschaft, die von gegenseitigem Respekt und Toleranz geprägt ist, egal welche Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht oder Religion.

Pastoralreferentin in Bad Urach, aus Reutlingen

Undine Zimmer

Ich mache mit, weil ich für eine offene Gesellschaft bin, in der jeder und jede zuerst als Mensch betrachtet wird. Und unabhängig von Hautfarbe, Kultur, Religion, Geschlecht und sozialer Herkunft an seinem Handeln gegenüber seinen Nächsten gemessen wird, weil ich glaube, dass Menschenrechte und Menschenpflichten für alle gelten.

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Jobcenter Landkreis Reutlingen

Ulli Bauer

Ich mache mit, weil .die Menschenrechte, insbesondere Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, Alternativlos nicht nur für Deutsche gelten wenn die Sonne scheint, sondern für Alle - egal unter welchen Umständen.

aus 72800 Eningen unter Achalm

Björn Birkholz

Ich mache mit, weil es in der heutigen Zeit wichtig ist Gesicht zu zeigen für Menschlichkeit und Toleranz und gegen aufkommenden Faschismus und Rassismus!

aus Eningen unter Achalm

Andreas Schwarz

Ich mache mit, weil Ausgrenzung scheiße ist!

aus Reutlingen

Anke Bächtiger

Toleranz bedeutet für mich nur eine vorübergehende Gesinnung. Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt erniedrigen. (nach Goethe)

aus Reutlingen

Oliver Queck

Für das Miteinander in unserer Gesellschaft wünsche ich mir, dass wir wieder mehr miteinander als übereinander sprechen. Nur das gemeinsame Gespräch und das Zuhören hilft andere Positionen zu verstehen, Missverständnisse auszuräumen und Konflikte nachhaltig zu lösen.

aus St. Johann

Dörte Neuschäfer

Ich mache mit, weil Menschlichkeit und Toleranz für mich das höchste Gut sind.

aus Reutlingen

Heide Mayer

Ich mache mit, weil für mich als bekennende Christin gelebte Nächstenliebe für Menschen egal aus welcher Nation , Kultur , Hautfarbe,
oberste Priorität hat.

aus Reutlingen

Willi Igel

Ich mache mit, weil ich unsere humanistischen Grundwerte in Gefahr sehe. Grundwerte, die von Rechtsradikalen und sogenannten besorgten Bürgern allzu leichtfertig auf dem Altar des Populismus und der Fremdenfeindlichkeit geopfert werden.
Mag sein, dass unsere Demokratie nicht die bestmögliche ist, aber es ist die beste, die wir haben. Und deshalb ist es jetzt Zeit dafür zu streiten.

aus Reutlingen - Reicheneck

Wolf Dieter Schmidt

Ich mache mit, weil ich, seit ich politisch denken kann, beobachte dass viel zu viele Menschen in Deutschland zu egoistisch oder zu ungebildet sind, um die Zusammenhänge zu begreifen. Dazu kommen Behörden, die nicht nur auf dem rechten Auge blind sind, sondern die Faschisten gezielt gegen "links" aufrüsten. Auch ich habe Sorgen und Ängste: vor Menschen in Deutschland, die unmenschlich denken, reden und handeln.

aus Reutlingen Ohmenhausen

Joel Büttner

Ich mache mit, weil ... Bassisten gegen Rassisten.

aus Eningen unter Achalm

Renate Maier-Korneck

Ich mache mit, weil Menschlichkeit und Toleranz die Basis für ein friedliches Zusammenleben sind,und ich dafür eintreten will.

aus Reutlingen

Katrin Lütjens

Ich mache mit !

aus Kirchentellinsfurt

Susanne Schlipf

Für das Miteinander in unserer Gesellschaft wünsche ich mir Toleranz, Offenheit und Diskussionen, die einer Demokratie würdig sind.  Ich wünsche mir, dass wir einander wieder zuhören, freundlich miteinander umgehen und die Menschenrechte achten.

aus Reutlingen

Carola Rau

Ich mache mit, weil die Würde des Menschen ist unantastbar, egal woher er kommt, wohin er geht

aus Reutlingen

Andrea Schipper

ch mache mit, weil ich als Menschenrechtlerin und Christin eine Gesellschaft für ALLE frei von physischer und psychischer Gewalt möchte, freie Meinungsäußerung, keine Ausgrenzung und menschenwürdige Lebensbedingungen.

aus Reutlingen

Monika Hailfinger

Ich mache mit, weil ich keine Angst vor Neuem und Unbekanntem habe. Ich mache mit, weil ich mich den Herausforderungen der Zukunft stelle. Ich mache mit, weil ich helfen will, wo ich helfen kann. Jeder Mensch hat eine Würde, egal wo er herkommt, wie er aussieht oder welche Bildung er hat.

aus Eningen u.A.

Peter Eisenhardt

Für das Miteinander in unserer Gesellschaft wünsche ich mir, dass sich alle Menschen offen auf Augenhöhe begegnen und niemand ausgegrenzt wird

aus Reutlingen

Ulrike März

Ich mache mit, weil ich gerne mein Gesicht zeige für mehr Toleranz, Respekt und Menschlichkeit. Diese Werte sind für mich als Christin selbstverständlich und gelten allen Menschen, die mit mir auf dieser Erde leben.

aus Metzingen

Rudolf Teuffel

Ich mache mit, weil ich ein Zeichen gegen Rassismus, Populismus und Unmenschlichkeit setzen möchte.

aus St. Johann - Würtingen

Lowi Habtemariam

Ich mache mit, weil ich als Christ und Menschenrechtsaktivist gegen Ausgrenzung, Rechtspopulismus, Rassismus und Faschismus bin.
Ich bin für eine offene, tolerante, solidarische und friedliche Gesellschaft.Wir sind Vielfalt! Wir sind mehr!

aus Reutlingen

Michael Dullstein

Ich mache mit, weil ich gerne noch herzhaft lachen können möchte, wenn ich an die Zukunft meiner Kinder denke. Und ich möcht nicht stumm mit ansehen, dass heute schon Eltern und Kinder erleben, wegen ihrer Meinung, ihrer Herkunft, ihrer Lebensart weggedrückt zu werden. Es gibt nur diese eine Welt, in der wir uns als Menschen gemeinsam bewegen. Gleichberechtigung und gegenseitiges Vertrauen sind die einzige Möglichkeit, Heimat in dieser Welt zu finden, wo wir auch sind und wer wir auch sind.

aus Reutlingen

Cindy Holmberg

Ich mache mit, weil jeder Mensch ist einfach Mensch und genießt die gleichen Rechte. Jeder Mensch ist frei und darf nicht auf Grund seiner Hauttfarbe, Religion, sexueller Orientierung be- oder verurteilt werden. Ich werde mich unermüdlich für die Schwächsten in der Gesellschaft und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen.

aus Reutlingen

Simone Büttner

Ich mache mit, weil: "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt".
#WIRSINDMEHR

aus Eningen unter Achalm

Julia Rentschler

Ich mache mit, weil es gerade in diesen Zeiten wichtig ist Flagge zu zeigen für eine bunte und offene Gesellschaft ohne Rassismus und Diskriminierung! #standagainsthate #nächstenliebe

aus Reutlingen

Christian Joks

Ich mache mit, weil - das gehört sich so und geht nicht anders .

aus RT. Rommelsbach