Gisela Etzel

Gisela Etzel

30. August 2018 0

Gisela Etzel

Für das Miteinander in unserer Gesellschaft wünsche ich mir dass sich viel mehr Bürger/innen an Stelle von Konsumgier, Bequemlichkeit und Gleichgültigkeit für den Erhalt der Demokratie und für die Achtung der Menschenrechte engagieren. Aus unserer Geschichte müssen wir lernen, uns rechtzeitig und permanent gegen die Diskriminierung und Verfolgung aller Minderheiten zu wehren. Das beginnt zum Beispiel damit, entmenschlichende Sprache zu brandmarken, geht z. B. weiter mit dem aktiven Kennenlernen von Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund, aber auch von Menschen aus benachteiligten Bevölkerungsgruppen. Und es erfordert auf jeden Fall auch die Zivilcourage, nationalistischen und rassistischen Äußerungen und Umtrieben beherzt entgegenzutreten.

aus Reutlingen

2018-08-30T19:28:11+00:00

aus Reutlingen